Thomas M. Ruthemann

Text-Archiv

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Natural Born Hippies

Die dänische Retro-Rock-Maschine läuft immer noch rund – doch die Zahl derer, die das sehen wollen, ist arg klein geworden. Natural Born Hippies nennen sich die vier Herren, die 1999 für mächtig Furore sorgten, als sie mit "Popshit" die Hitparaden dieser Welt stürmten und dabei weder vor Cover-Versionen (egal ob Kinks oder neuerdings T. Rex) noch vor munterem Verwursten aller möglichen Rockpop-Herrlichkeiten irgendeine Scheu zeigen. Diese Unbekümmertheit haben sie sich bestens erhalten, machen damit den Sonntagabend im Faust zu einem wunderbar angenehmen Kopfnicker-Ereignis. Ganz entspannt spielen die Hippies ihre Hits, machen wahrhaft launig-lustige Ansagen und Zwischentexte und veranlassen das aufrechte Fähnlein der Fans mächtig zu jubeln. Egal, ob sie nun nur interpretieren oder schwer dynamisch-pathosfreie eigene Stücke auflegen, ihre prächtigen Arrangements reissen es raus, packen nach kurzer Zeit auch den letzten Zuschauer und lassen vergessen, dass ihr aktueller Silberling "In Your Dreams" wohl leider mangels Resonanz nicht so ein grosser Hit werden wird. Aber wenn die dänischen Retro-Rocker bereit sind, noch mal neu etwas aufzubauen, dann sollte es bei der Qualität auf jeden Fall ein Erfolg werden.

Zusätzliche Informationen

  • Datum: 02.02.2003
  • Ort: Faust

Zufällige ausgewählt: