Thomas M. Ruthemann

Text-Archiv

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Kool Ade Acid Test

Diese Herren haben das Wort "cool" im Namen. Und nicht von ungefähr. Sie sind es. Ohne Abstriche, ohne weiteres Argumentieren, ohne irgendein Vertun. Schade nur, dass nur eine allzu übersichtliche Fanschar diesen Genuss goutieren konnte. Waren Universal Congress Of (als Quasi-Vorgänger) schon immer eine Band, die mit potenter Musikpower in ihrer Kraft für einen funkigen, messerscharfen Groove stand – so gilt es für Kool Ade Acid Test allemal. Immerhin zwei der Gründungsmitglieder haben sich hier zusammen mit einem der funkigsten Junggitarristen der US-Szene und einem mächtig beeindruckend schlagenden Drummer zusammen getan, um eine Band zu kreieren, die vor allmächtiger Groove Kraft nur so strotzt. Ein brillant brausendes Saxophon von Altmeister Steve Moss und brachial-brünftige Basslinien von Mastermind Steven Gaeta ergeben einen Sound, der mit psychedelisch angehauchten Prächtigkeiten zu einem absoluten Donnerwetter krausgewickelter Töne und Takte gerät. Die Fans jubelten denn auch etliche Zugaben heraus, hatten ein Brennen im Kopf, dass sich mit Sicherheit an diesem Abend so schnell nicht gelegt hat.

Zusätzliche Informationen

  • Datum: 27.10.2001
  • Ort: Faust

Zufällige ausgewählt:

  • Roachford Zusätzliche Informationen
    • Datum 01.11.2003
    • Ort Capitol




  • Rosenstolz Zusätzliche Informationen
    • Datum 12.06.1999
    • Ort Capitol




  • Hattler Zusätzliche Informationen
    • Datum 15.04.2000
    • Ort Faust




  • Bananafishbones Zusätzliche Informationen
    • Datum 06.03.2004
    • Ort Faust




  • Jean-Paul Bourelly Zusätzliche Informationen
    • Datum 05.05.2001
    • Ort Pavillon