Thomas M. Ruthemann

Text-Archiv

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Turntable Rockers

Disk-Jockeys als vollwertige Musiker, Turntables – die Plattenspieler – als Instrument zu etablieren, fällt manchmal immer noch etwas schwer. Obwohl ja schon in den frühen Achtzigern amerikanische Hip Hop Größen auch hierzulande damit präsent waren. Dieses wieder mit einer Band zu koppeln und so den Kreis zu schließen, versuchen immer mal wieder einige Club DJs, doch nirgendwo ist das so gut gelungen, wie bei der aktuellen Tour der Turntablerocker. Die Fans im Capitol waren denn auch ausgesprochen aus dem Häuschen – konnten, nachdem der am Anfang schwache, dumpf-hallende Ton eingeregelt war, in vollen Zügen geniessen, was DJ  Hausmarke und DJ Thomilla ihnen da auftischten. Das waren vor allem wunderbar groovende Achtziger-, East Coast-Hip Hop Beats, aber auch angenehme R’n’B (Rhythm and Blues)-Stücke, die von den beiden Protagonisten auf den Punkt modernisiert worden sind. Eine wirklich frische Tanzmusik mit ganz zarten Hausanklängen entsteht so, der Konzertsaal wird zum Club und die munter mixenden und scratchenden,  eben “rockenden” Frontleute haben sichtlich Spaß, den tanzenden Fans  ordentlich Dampf zu machen. Keine Frage, das Konzept der tollen Turntablerocker geht hundertprozentig auf. So waren die nur knapp 70 Minuten Show eigentlich allen Fans viel zu wenig. Was zu verstehen ist.

Zusätzliche Informationen

  • Datum: 24.04.2001
  • Ort: Capitol
Mehr in dieser Kategorie: « Motorpsycho The Skatalites »

Zufällige ausgewählt: