Thomas M. Ruthemann

Text-Archiv

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

N.O.H.A.

Ohne Champions League-Finale und das solide Biergartenwetter hätten sicher mehr Leute den Weg ins Gig gefunden. Da ging das Konzert dann auch erst um 0.30 Uhr mit hinreichender Besucherzahl los, doch das Ergebnis hatte unter den Umständen nicht zu leiden. N.O.H.A., die früher mal den cleveren Namen Noise Of Human Art hatten und jetzt mit der Abkürzung zufrieden sind, machen eine unwahrscheinlich packende Mixtur aus Nu-Jazz und wahlweise eingestreuten Trip Hop oder Drum'n'Bass-Elementen, die voller Energie und Lebensfreude steckt. "No Slack“, Titelsong ihrer aktuellen CD, ist so ein Beispiel: brillanter Groove mit tollen Saxophoneinlagen, neben dem Jazz ein bisschen Funk und doch auch deutliche Bestandteile einer neuen, unverbrauchten Ton- und Takt-Art. Ein hochmoderner Club-Sound wird hier präsentiert, mit dem richtigen Ambiente durch eigene Video-(Live-)Technik und einer kosmopolitischen Band, die formale Grenzen diverser Genres einfach sprengt. Das phantastische Front-Duo mit der Engländerin Sam Leigh Brown und dem New Yorker Rapper Chevy setzt dem brisant-innovativen Sound noch ein weiteres Highlight. Ganz großartig!

Zusätzliche Informationen

  • Datum: 23.05.2001
  • Ort: Gig
Mehr in dieser Kategorie: « Brian Auger Andrea Marquee »

Zufällige ausgewählt:

  • Christian Eckert Quartett Zusätzliche Informationen
    • Datum 27.03.2001
    • Ort Gig




  • The Busters Zusätzliche Informationen
    • Datum 28.12.2002
    • Ort Faust




  • Man Zusätzliche Informationen
    • Datum 25.05.2001
    • Ort Faust




  • Wir Sind Helden Zusätzliche Informationen
    • Datum 28.05.2003
    • Ort Café Glocksee




  • Louis Tillet Zusätzliche Informationen
    • Datum 01.02.2001
    • Ort Café Glocksee